Samstag, 9. Juli 2011

Beeindruckend ....

.... war der Abend im Werkraum 020. Heute gab es wieder den Kurs von Sabine Schaub.
Perlenketten fädeln.

Als ich selbst etwas später mit meinem Säckel dazu kam, hatte sich schon eine lustige Runde eingefunden und alle waren fleissig am kramern und sortieren. Perlbretter, Schälchen und Schüsseln mit vielen bunten Glasperlen in allen möglichen Farben und Formen. Ich hab mich ans Ende des Tisches gesetzt und - mit Erlaubnis - meine eigenen Sachen ausgepackt und angefangen ein Armband zu nähen. In Gesellschaft ist es einfach schöner.

Sabine hatte ganz schön zutun, den Neulingen die Technik zu erklären, die Verschlüsse anzubringen und beim Vorlegen der Perlen zu helfen. Ich habe ihr meine Hilfe angeboten, die sie gerne angenommen hat.

Neben mir saß Susanne. Auf den ersten Blick eine ganz normale Frau, sehr herzlich, sehr fröhlich und voller Tatendrang. :) Ansteckend.Wir haben den Rest des Abends ihre Kette gemeinsam gefädelt. Die kleinsten Perlchen liegen ihr nicht so gut. Sie ist, genau wie ich, an Multiple Sklerose erkrankt und hat beim letzten Schub fast vollständig ihr Augenlicht verloren. Das ist  inzwischen 4 Jahre her. Leider hat sich das nur wenig zurück entwickelt. Sie ist fast blind.

Ich kann gar nicht beschreiben, mit was für einem Eifer sie die einzeln angeordneten Perlen geduldig auf den 0,6er Perlendraht gezogen hat - einzig mit dem, was ihre Finger sie durch fühlen und tasten "sehen lassen". Sie gab mir Perlen zurück, die falsch gebohrt waren (nur eine Öffnung). Wie sie das merkte? Sie hat vorher hindurchgepustet. Ganz einfach oder? ;)

Die kleinsten Zwischenperlen und die Kontrolle, ob alles symetrisch angeordnet ist, habe ich übernommen.


In dieser Zeit erfuhr ich, dass sie mit dem Rad (durch die Pampa "O-Ton") zur Arbeit fährt. Natürlich (!) ;) arbeitet sie noch 8 Stunden am Tag und gelegentlich (wenn keiner Daheim ist) auch mal das Auto auf der Auffahrt beweget. ;)

Ich hab viel gelernt an diesem Abend und meine eigenen schweren Gedanken für eine kurze Zeit auf die Reise geschickt.Und wir haben gemeinsam eine wunderschöne Glasperlenkette gezaubert.
Vielleicht darf ich ja am Montag mal ein Foto davon machen.

DANKE,  für den schönen Abend, liebe Susanne. :)

Kerstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass du mir einen Kommentar zum Post hier lässt. :) Danke.