Freitag, 29. Juli 2011

Post im Fach

Hier in der Reha hat jeder sein eigenes Postfach, in dem er Therapiepläne für die Woche, Nachrichten von Therapeuten, Ärzten und dem Empfang erhält. Manchmal ist es recht trostlos und man schaut mehrfach täglich rein und was ist drin. NICHTS.NICHTS.NICHTS. Vereinzelt verirrte sich ein Kärtchen von lieben Menschen daheim.Gestern habe ich von Birthe schön Post bekommen, ein Trostpflaster für die, die nicht beim Candy gewonnen hatten und heute kam Post von Bine


DICKES DANKESCHÖN!!!

Schönes Wochenende
Kerstin

Mittwoch, 27. Juli 2011

Anthrazit & Flieder

Kurz und knapp: Armspange mit Manschette und Fingerring. Die Farben sind Anthrazit & Flieder. Das sieht sooooo schön aus im Orginal. :)



Bald im Shop.
Schönen Abend.
Eure Kerstin

Dienstag, 26. Juli 2011

Peyote

So langsam finde ich gefallen an der Technik mit den kleinen Delica Beads. Zusammen mit den handgenähten Lederbändern, mit Knick-Knack-Funktion, entstehen so schöne neue Kunst:Stücke.

modisch mit antrazit & türkis

Handgelenk einer Gazelle.... ;)) nur zu Demozwecken

edel mit silber & schwarz

Die Lederbänder kaufe ich exklusiv bei der Kursleiterin, die diese von jemanden in Handarbeit herstellen lässt. Ein Armband habe ich inklusive kleinem Wechselring an eine Mitpatientin in antrazit & amethyst verkauft. :) Alles was jetzt entsteht geht bald in den Shop.

Sorry für den Bildhintergrund. Die Sonne war nur am Balkon brauchbar. Dort hing mein Handtuch. ;)) Meine Fotobox ist zuhause geblieben.

Viele Grüße von der Ostsee
Kerstin

Samstag, 16. Juli 2011

40 in 4 Wochen

Tja, nun ist es bald soweit, die 40 rollt in mein Leben. VIERZIG ... Es ist doch gerade ein paar Tage her, als ich noch mit dem Rad durch den Regen, den verhassten Berg hoch- und runtergefahren gefahren bin und mir wünschte, ich wäre endlich 18 und hätte einen Führerschein, inklusive einem eigenen Auto. Die Party zum 25. oder 30.Geburtstag ist doch auch erst ein paar Tage her. Und nun .... VIERZIG .... ! Ein Monat bleibt mir noch. Am 16.8.2011 ist es soweit.

Angesichts meiner derzeitigen Situation, ist keine große Feier geplant. Ich komme einige Tage vorher erst aus der Reha zurück. Eine liebe Freundin hat ihren Besuch angekündigt und mal schauen was spontan noch passiert.

Für die, die mich in den letzten Tagen und Wochen immer mal gefragt haben (und auch für die, die mich nicht gefragt haben *fg*) was ich mir zur VIERZIG wünsche, kann ich nur antworten: Gesundheit, Gesundheit, Gesundhei ....  "Ankommen" beruflich und privat. Für andere Aufmerksamkeiten fragt mal bei Steffi von der Stempelwiese oder schaut mal auf meinen Wunschzettel . Ich muss bestimmt nicht erwähnen, dass ich mich über alles freue, was mir zeigt, dass jemand an mich gedacht hat. Händedruck, Anruf, Mail, Post, SMS, einfach liebe Worte. 

Countdown runs ....
Ich geh schnell nochmal frische Ostseeluft tanken. Soll gut sein für einen frischen Teint. ;))
Schönen Sonntag.

Kerstin

Kreativraum # 3

Gesternabend war "Maritime Dekoration" im Kreativraum angesagt. Beim letzten Mal hatte ich nur zugesehen, wie einige Mädels und Damen etwas hergestellt haben. Dieses Mal habe ich selbst auch ein bißchen was gezaubert.

"Opfer" für die kreativen Ergüsse waren meine Tischnachbarn. Drei wirklich tolle Frauen. :) Schließlich sind wir hier direkt an der See, mit dazugehörigem Yachthafen. Da braucht jeder sein eigenes Segelboot oder?


Ganz einfach!
Miesmuschel, kleine Schnecke (als Ständer/Anker), Schaschlikspießchen, Silberdraht, Stoff für das Segel und eine Heißklebepistole. Fertig ist das kleine Boot.


Schönen Samstag euch allen.
Ich fahre gleich nach Eckernförde. Bummeln, Geld holen, Mittagessen.

Lieben Gruß, Kerstin

Mittwoch, 13. Juli 2011

Kreativraum # 2

Am Montagabend bin ich mit einer Mitpatientin nach Schönhagen gefahren. Dort haben wir beide einen Bastelkurs besucht, den die ehemalige "Kreativtante" aus dieser Klinik hier gab. Abgesehen von den Dingen, die ich bereits vor 2,5 Jahren bei ihr gemacht hatte, gab es auch ganz hübsche Armbänder/Lederschnapper mit Perlen verziert.

Die Peyote-Technik wollte ich immer mal lernen. Was micht abschreckte war die Arbeit mit diesen kleinsten Perlchen und Nadel und Faden. Dann mal los .....


Ich gestehe, es ist zu Anfang eine richtige Fummelarbeit und mir geht es auch ganz schön auf die Augen, aber aufgeben gilt nicht. ;) ... Jede freie Minute zwischen den Anwendungen und heute nach "Feierabend" habe ich mich hingesetzt. Den Schlauch für das schwarze Leder-Schnapp-Band ist jetzt fertig. Es fehlen noch die kleinen Perlchen am Rand. Das muss ich mir nochmal zeigen lassen. Ebenso möchte ich diese Wechselringe selbst machen .....


Ihr wisst also, wo ihr mich Montagabend findet ... In  Schönhagen, beim Kreativabend.
Außerdem gehe ich mal auf Suche nach einem geeigneten Handmodell. So erkennt man den schönen Armreif gar nicht. Die Farben sind Cristall, Petrol und Hematit sowie Cristall, Amethyst und Hematit. Der Reif passt sich so gut wie jedem Handgelenk an. Es ist eine Sonderanfertigung, die extra für die Kursleiterin hergestellt werden ..... und die es bald exklusiv bei Kunst:Stück zu kaufen gibt.

Entschuldigt die Qualität der Fotos. Mehr ist hier einfach nicht drin.

Sturmgrüße von der Küste, drinnen und draußen!
Die See(le) tobt.

Eure Kerstin

Samstag, 9. Juli 2011

Beeindruckend ....

.... war der Abend im Werkraum 020. Heute gab es wieder den Kurs von Sabine Schaub.
Perlenketten fädeln.

Als ich selbst etwas später mit meinem Säckel dazu kam, hatte sich schon eine lustige Runde eingefunden und alle waren fleissig am kramern und sortieren. Perlbretter, Schälchen und Schüsseln mit vielen bunten Glasperlen in allen möglichen Farben und Formen. Ich hab mich ans Ende des Tisches gesetzt und - mit Erlaubnis - meine eigenen Sachen ausgepackt und angefangen ein Armband zu nähen. In Gesellschaft ist es einfach schöner.

Sabine hatte ganz schön zutun, den Neulingen die Technik zu erklären, die Verschlüsse anzubringen und beim Vorlegen der Perlen zu helfen. Ich habe ihr meine Hilfe angeboten, die sie gerne angenommen hat.

Neben mir saß Susanne. Auf den ersten Blick eine ganz normale Frau, sehr herzlich, sehr fröhlich und voller Tatendrang. :) Ansteckend.Wir haben den Rest des Abends ihre Kette gemeinsam gefädelt. Die kleinsten Perlchen liegen ihr nicht so gut. Sie ist, genau wie ich, an Multiple Sklerose erkrankt und hat beim letzten Schub fast vollständig ihr Augenlicht verloren. Das ist  inzwischen 4 Jahre her. Leider hat sich das nur wenig zurück entwickelt. Sie ist fast blind.

Ich kann gar nicht beschreiben, mit was für einem Eifer sie die einzeln angeordneten Perlen geduldig auf den 0,6er Perlendraht gezogen hat - einzig mit dem, was ihre Finger sie durch fühlen und tasten "sehen lassen". Sie gab mir Perlen zurück, die falsch gebohrt waren (nur eine Öffnung). Wie sie das merkte? Sie hat vorher hindurchgepustet. Ganz einfach oder? ;)

Die kleinsten Zwischenperlen und die Kontrolle, ob alles symetrisch angeordnet ist, habe ich übernommen.


In dieser Zeit erfuhr ich, dass sie mit dem Rad (durch die Pampa "O-Ton") zur Arbeit fährt. Natürlich (!) ;) arbeitet sie noch 8 Stunden am Tag und gelegentlich (wenn keiner Daheim ist) auch mal das Auto auf der Auffahrt beweget. ;)

Ich hab viel gelernt an diesem Abend und meine eigenen schweren Gedanken für eine kurze Zeit auf die Reise geschickt.Und wir haben gemeinsam eine wunderschöne Glasperlenkette gezaubert.
Vielleicht darf ich ja am Montag mal ein Foto davon machen.

DANKE,  für den schönen Abend, liebe Susanne. :)

Kerstin

Freitag, 8. Juli 2011

Workout

Das ist der Name des Stempels von Art Impressions. Ich liebe diese Girlfriends.


Außerdem ist er total passend zur Situation. Lasst euch überraschen, was ich sonst noch so von ihnen eingepackt habe.


Heute gab es immer mal wieder Regen. So habe ich mich zwischen den Zeiten ins Zimmer gesetzt und eine erste Karte für die Therapeuten im Aktiv Zentrum gebaut. Natürlich gibt's ein Kunst:Stück zum Abschied.


Coloriert mit Polychromos, Stempel "Workout" von Art Impressions, Designpapier und Cardstock von Stampin up. Die neue Stanze kam auch zum Einsatz.

Was meint ihr? Verschenken ja oder nein!?
Viele Grüße, Kerstin

Kreativraum # 01

Papierarbeiten wurden letzten Sonntag angeboten. Schachteln, Lesezeichen, Buchhüllen. So richig begeistert hat mich das nicht, denn die Kursleiterin, die seit 13 Jahren hier in der Einrichtung war, musste gehen. Die Umstände sind für mich persönlich nicht nachvollziehbar, aber ....

Na, jedenfalls wollte ich wenigstens mal schauen, was so gemacht wird und schwupp die wupp hatte ich selbst ein Notizbuch in A5 gestaltet. Papier aufziehen wollte ich immer mal. Jetzt weiß ich wie es funktioniert. :) Vorher habe ich aber das Papier auch noch selbst gestaltet. Eigentlich ganz einfach, mit Tonpapier, Wachs und Tusche und einem Fön. Ich mag die Farbverläufe



Mal schauen, was ich damit anstelle.

Verregnete Grüße aus Damp.
Kerstin

Samstag, 2. Juli 2011

Moin, Moin ...

von der Ostsee! Stürmisch ist es heute und das Wochenende hat begonnen. Die letzte Anwendung ist durch.

Ich bin gut angekommen, habe ein kleines Einzelzimmer im ersten Stock bezogen und habe bisher nur gute Therapieansätze und Gespräche gehabt. Faszinierend, dass es tatsächlich Therapeuten gibt, die sich auch nach 2,5 Jahren noch an einen erinnern, obwohl es hier riesig ist .... Hat ein bißchen ein Gefühl von "zuhause". "Zum perfeken Glück" fehlen jetzt nur noch ein paar nette Tischnachbarn, denn ich sitze seit Dienstag eigentlich allein an Tisch 250 in Gruppe 3. Nicht ganz so schön, aber hoffentlich auch bald vorbei. So hat es auch noch nicht ganz geklappt mit dem Kontakt knüpfen und ich bin am ersten WE allein unterwegs. Mal
schauen, ob der Regen sich gleich noch verzieht und ich noch einmal über den Damper Markt an der Promenade schlender. Eben war nicht sehr viel los.

Anreise am 28.6. - Ich liebe diesen Platz.


Highligt VOR der Abreise war am Montagabend gegen 20 Uhr noch ein geplatzter Spülmaschinenschlauch, der mir einen großen Teil der Wohnung unter Wasser gesetzt hat. Das war nochmal 3 Stunden Stress. Möbel aus dem Wasser tragen, wischen, Laminat retten, Handtüchervorräte an die Erde, wischen.
Zum Glück ist es passiert, als ich noch daheim war. Nicht auszudenken, wenn es am Dienstag passiert wäre ....

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Viele Grüße
Kerstin

P.S.: Das Internet hier funktioniert nicht immer. Ich kann bei vielen nicht kommentieren. Aber ich habe bei euch gelesen und gestöbert und viele schöne Dinge gesehen. Ich hoffe, es klappt bald einwandfrei.