Samstag, 14. November 2015

Kleine Herzlichkeiten ...

... aus Beton, in Kupfer besprüht.Inspiriert durch die liebe Iris von HERZWERK Herrmann.

Ich wollte es auch irgendwann mal probieren, mit Beton zu arbeiten und habe schon vor einigen Wochen  mit einer lieben Kollegin "in Beton" geschmoddert. Sie hatte noch Restbestand an Material und wir haben an einem sonnigen Nachmittag allerlei Dinge geölt, gefüllt, und getrocknet. 50 Prozent der Arbeiten sind gebrochen und/oder anderweitig beschädigt aus den Formen gekommen, aber ein paar der schönen Kleinigkeiten habe ich "gerettet". Schaut mal:


Enstanden sind eine kleine Schale in die ich eine Herzform gedrückt habe, ein Eimerchen gefüllt mit Beton mit einer kleinen Mulde, in die ich noch eine Sukkulente pflanzen möchte, dazu eine Rose und zwei schöne Herzen. (Es gibt noch ein paar weitere Kleinigkeiten, die noch nicht fertig sind.)

Alles schmückt nun mein kleines Gärtchen. Hat Spaß gemacht, Fortsetzung folgt allerdings nicht. ;))


Habt einen schönen Sonntag!

Ich werde es mir - wie schon die Tage zuvor - auf der Couch bequem machen und weiter daran arbeiten gesund zu werden, denn schließlich ruft die Ostsee nach mir.  4 Wochen neurologische Rehabilitation sind bewilligt. Ich freue mich sehr.

Alles Liebe!
Eure Kerstin

P.S.: HERZlich willkommen meinen neuen Leserinnen. Ich freue mich, dass ihr da seid.

Kommentare:

  1. Oh wie toll, die Sachen sind richtig schön ❤️
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch perfekt und mit dem Ansprühen eine geniale Idee,
    Eine gute Zeit an der Ostsee und das es stätig bergauf geht.

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du wüsstest, was ich zeitgleich noch so alles in Kupfer gehüllt habe *lacht*
      Und Danke. ;)

      Löschen
  3. Sehr schöne "Herzensdinge", liebe Kerstin - toll gemacht!
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. tolle Kreationen mit ganz viel Herz.
    GLG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin,
    Experimentelles Arbeiten ist doch mal schön ;)) und es gibt Dinge, die sind etwas für dich oder nicht! Mir gefallen deine ersten Versuche sehr !!
    Wir hören von einander wenn du die Reha rockst ;)
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alles mal ausprobieren ... Früher war ich gar nicht so. Nicht auszudenken, was ich heute ohne diese Kreativität anstellen sollte.
      Notiz an mich selbst: "Rock ins Reha-Gepäck." ;) Ich rolle gerade mehr, als zu rocken.

      Löschen
  6. Wunderschön, liebe Kerstin. Gut, dass Du es ausprobiert hast und trotzdem noch einige Lieblingssachen retten konntest, die Du jetzt weiterhin in voller Pracht genießen kannst. Besonders toll finde ich die Idee mit dem abgedrückten Herz in der Schale. Dann noch mit dieser Farbe - sehr edel.
    VLG von Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin,
    wow, der Herzabdruck und die Herzen sind ja wundervoll!!! Und das ganze in Kupfer, nee, wie schön ist das denn?! Das Herz leuchtet in der Sonne richtig auf, der Glanz erwärmt bestimmt jedes Herz.
    Ich schick Dir ganz ganz liebe Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Freundin meinte das Herz schaue zum Anbeißen aus. ;) Lebkuchenherz.

      Löschen
  8. Beton und Kupfer - das sieht zu schön aus - hatte ich bisher noch nicht...
    Wünsch Dir eine erfolgreiche Reha, liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Ein paar Wochen muss ich mich noch gedulden. Aber dann .... :))

      Löschen

Wie schön, dass du mir einen Kommentar zum Post hier lässt. :) Danke.